Zukunft „unseres Laden“ im Wiedemannsdorf

Donnerstag 13. August 2015 von vorstand

Die Familie Kaiser wird im Herbst ihrerseits zum letzten Mal die Türen ihres Lebensmittel Kaiser
abschließen. Mariele und Bernhard haben über Jahrzehnte einen wichtigen Beitrag für die Nahversorgung im Thal geleistet und weit darüber hinaus. Mariele´s Extras werden natürlich schwer zu kopieren sein.

Der UTL war es natürlich sehr wichtig dass eine Nachfolge gefunden wird.
Unser Laden ist gleichermaßen wichtig für Einheimische, Gast, Handwerker und Ausflügler.
Wir haben seit dem Bekanntwerden der Schließung immer den Sachstand hinterfragt um
ggf. unterstützen zu können oder um eventuelle neue Betreiberkonzepte zu erdenken.
Es erreichte uns bald die Nachricht daß die Betreiber vom AlpenKaffee (Gasthof Post) Alik Kunze und Simone Wobisch sich zum Herbst verändern werden und den Betrieb des Laden übernehmen.

„Jedem Ende wohnt auch ein Anfang inne !“

Zu diesem Anlass hatte die UTL ein „Kaffeegespräch“ angeregt, eine informative Gesprächsrunde mit Kunden, den neuen Betreibern und mit Familie Kaiser.
Dieses Treffen hat am Montag den 10.08 im Gasthof Post stattgefunden.

Mariele und Bernhard Kaiser

Mariele und Bernhard Kaiser


UTL Vorsitzender Thomas Wintergerst begrüßte die Anwesenden und stellte nochmals die Bedeutung „unseres Ladens“
fürs Thal heraus.
Alik Kunze verteilte Fragebögen zur Kundenbefragung in welchem Angaben zu gewünschten Sortiment, Schwerpunkten (z.B. Regionales ) und Öffnungszeiten abgefragt wurden .
Dies waren auch einige der Themen zu welchem ein Meinungsaustausch zwischen den „Neuen“ den „Alten“ und ihren
Kunden erfolgte. Familie Kaiser kann hier natürlich Vieles aus ihrem großen Erfahrungsschatz beisteuern.
Alik Kunze hat reichlich Ideen welche er mit, nach und während des Umbaus und Renovierung des Ladens realisieren möchte.
Alik Kunze

Alik Kunze


Viele gewohnten Elemente sollen erhalten bleiben, insbesondere das Wurst- Käse – Frischwaren Sortiment und die Konzentration auf regionale Produkte, so Alik Kunze.
Anderes wie die Kaffeerösterei, die Übernahme einer Postagentur und der Ausbau der Frühstücks- und Kaffeebewirtung sollen zum Beispiel neu werden.

Da die Übergabe und Schließung komplett in die Zeit der B308 Sperrung fällt, kam aus den Reihen der Kunden noch die Bitte dies möglichst bei der Übergabe des Ladens zu berücksichtigen.

Wir sind froh dass es weitergeht und wünschen den neuen Betreibern eine gute Hand in der Führung des Ladens – und Erfolg – dann haben wir alle was davon !

Dieser Beitrag wurde erstellt am Donnerstag 13. August 2015 um 14:16 und abgelegt unter Allgemein. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Sie können einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf Ihrer Seite einrichten.

Kommentar schreiben